Featured

01. Juni 2016 von Gabriella Pape

Kategorien: Neuigkeiten |

Beitrag Drucken

„Die Gartenkultur ist uns eine Herzensangelegenheit, die wir mit unseren Blogbeiträgen von Pflanzen- und Gartendesignexperten mit Ihnen teilen möchten.“

Gabriella Pape

Beitrag Drucken

09. Dezember 2017 von Isabelle Van Groeningen

Den Naschgarten planen   

Kategorien: Jahreszeiten, Übers Gärtnern | Schlagwörter: , , |

Beitrag Drucken
Eigenernte aus dem eigenen Naschgarten © Isabelle van Groeningen

Eigenernte

Wir sind so verwöhnt! Ohne weitere Gedanken setzt man sich heutzutage vor seinen Computer und wenige Klicks später, werden Obst und Gemüse wunschgemäß bis an die Haustür geliefert. Praktisch? Vielleicht ja, aber inspirierend ist es nicht und der Mensch entfernt sich dabei noch einen Schritt weiter von der Überlegung, woher kommt das was ich esse, wie wurde es produziert und gehört es zu unserem saisonalen Speiseplan, der unseren Körper mit den Nähstoffen versorgt, die zu den unterschiedlichen Jahreszeiten wichtig sind.

Saisonal & regional

Im Supermarkt einzukaufen macht es nicht unbedingt leichter zu verstehen was wirklich saisonal und aus der Region ist. Im Frühsommer, wo die spanischen Gemüsebauern große wetterbedingte Ernteproblemen hatten und es in englischen Supermärkten Engpässe bei Broccoli und Eisbergsalat gab, lag in meinem Supermarkt in Berlin, der aus Spanien kommende Eisbergsalat bei den Sonderangeboten. Im Mai gab es Spargel aus Südamerika und im September Äpfel aus Neuseeland. Der Wochenmarkt hilft sich ein Bild zu machen, von dem was saisonal und auch regional ist, da die lokalen Produzenten nur das verkaufen, was sie gerade geerntet haben. Bei einigen Produkten geht es leider nicht anders: Zitrusfrüchte zum Beispiel. Sie sind schwierig, da die wenigsten Gartenbesitzer sie gesund und glücklich, ohne ein Gewächshaus oder einen Wintergarten, durch den Winter bringen können. Avocados oder Mangos bräuchten gleich noch etwas Größeres und Höheres zum Überleben.

Aus dem eigenen Garten

Dies ist keine Predigt, dass Sie Ihren ganzen Garten in eine Super-Produktionsfläche umgraben müssen und ab sofort zum Selbstversoger werden sollen. Sie könnten sich aber mal überlegen, ob es nicht schön wäre, einiges selbst anzubauen. Unser kleines Hochbeet-Display hat im Laufe des Sommers mit Gurken, Salat, Zucchini, Tomaten, Erbsen, Radieschen, Rote Bete, Mangold, Palmkohl, Rotem Grünkohl und natürlich auch mit Kräutern mehrere Mahlzeiten gerettet.

Am besten konzentriert man sich auf besondere, ungewöhnliche oder alte Sorten, die attraktiv und schmackhaft sind. Am schönsten sind Gemüsepflanzen, die über längere Zeit zu ernten sind wie Bohnen, Zucchini oder Mangold. Die schnellen Gewächse wie Radieschen und Salat, sollten regelmäßig nachgesät werden, damit immer wieder Frisches zu ernten ist.

Planen

Die großen Hotels mit feinen Restaurants, die aus Gärten wie Gravetye Manor in Sussex beliefert werden, fangen jetzt an zu planen. Koch und Gärtner setzen sich zusammen und besprechen genau, was sie zu welcher Jahreszeit in welchen Mengen verwenden möchten. Die Gärtner können so jetzt das ganze Saatgut bestellen und einen präzisen Aussaatplan erstellen. Ausgesät wird regelmäßig in kleineren Mengen, sodass immer wieder frisch nachgeliefert werden kann. Im Laufe der Saison besucht der Koch wöchentlich den Gemüsegarten, um zu sehen, was die Woche geerntet werden muss und was geerntet werden kann. Erst dann schreibt er seine Menüs.

Gravetye Manor Küchengarten © Isabelle van Groeningen

Gravetye Manor Küchengarten

Umsetzen

Legen Sie sich möglichst nicht zu breite Beete an (so, dass Sie bequem von beiden Seiten bis in die Mitte reichen können), egal ob es Hochbeete sind oder nicht. Eine formale Einfassung bringt Struktur zu einer Zeit, wo Gemüsebeete nicht besonders attraktiv aussehen. Wichtig ist, dass Sie Ihr Gemüse an einer sonnigen Stelle anbauen. Sonne, Nährstoffe und Wasser sind die drei wichtigsten Elemente, um eine Ernte zu sichern. Vermeiden Sie das gleiche Gemüse jedes Jahr an dieselbe Stelle zu pflanzen. Am besten teilen Sie Ihr Gemüse ein, in den Mist brauchenden Starkzehrer (Kohlsorten), Mittelzehrer (Blattgemüse wie Salat und Spinat, und Wurzelgemüse wie Möhren und Zwiebel) und Schwachzehrer (Bohnen und Erbsen).

Ernten aus dem Naschgarten

Die Kunst des Kochens besteht darin, aus dem was man hat, das Beste zu machen, ohne die Hälfte zu entsorgen. Eingelegtes Gemüse, Marmeladen, Gelees und Chutneys, sind köstliche Ergänzungen während der dürren Zeit, in der die Auswahl geringer ist. Ich war zwar nie der komplette Selbstversorger, aber seit meiner Kindheit habe ich fast immer mit einem Obst- und Gemüsegarten gelebt und gekocht. Nichts ist schöner, als voller Stolz sein selbst produziertes, geerntetes und gekochtes Gemüse und Obst mit Freunden und Familie teilen zu dürfen!

Ampeltomaten aus dem Naschgarten © Isabelle van Groeningen

Ampeltomaten

Bon Appetit!

Lust auf mehr Garten? Unsere Gartenkurse könnten Sie interessieren…

 

 

Beitrag Drucken

02. Dezember 2017 von Isabelle Van Groeningen

Flowering presents: Hippeastrum 

Kategorien: English Blog, Pflanzen, Winter | Schlagwörter: , , |

Beitrag Drucken
Hippeastrum 'Paris' © Isabelle van Groeningen

Hippeastrum ‚Paris‘

At this time of year, they appear everywhere in floral decorations and on people’s windowsills:  Amaryllis, or more correctly named Hippeastrum, or as we affectionately call them here at the Garden Academy Hippies. They originate from South and Central America and are not normally hardy in northern Europe, Weiterlesen →

Beitrag Drucken

25. November 2017 von Isabelle Van Groeningen

Voll im Trend: Zimmerpflanzen

Kategorien: Neuigkeiten, Pflanzen, Übers Gärtnern, Winter | Schlagwörter: , |

Beitrag Drucken
Zimmer-und Balkonpflanzen Malaga © Isabelle van Groeningen

Zimmer-und Balkonpflanzen Malaga

Ein kurzer Ausflug in den sonnigen Süden, hat gerade nochmal richtig gutgetan. Aber nicht nur der strahlend blaue Himmel und die wärmenden Sonnenstrahlen tun gut, auch die längeren Tage sind ein Segen in dieser dunklen Jahreszeit. Zur Weiterlesen →

Beitrag Drucken

18. November 2017 von Isabelle Van Groeningen

Birken

Kategorien: Neuigkeiten, Pflanzen, Übers Gärtnern | Schlagwörter: |

Beitrag Drucken
Betula albosinensis © Isabelle van Groeningen

Betula albosinensis

Birken

Ich liebe unsere Adventsausstellung in diesem Jahr. Nicht, dass es in den anderen Jahren nicht schön war. Jedes Jahr ist anders und schön für sich. Was mir persönlich besonders gefällt, ist dass das „Gemütliche Nordische Weihnachten“ uns die Möglichkeit gegeben hat, die Birke in den Mittelpunkt zu stellen. Weiterlesen →

Beitrag Drucken

13. November 2017 von Isabelle Van Groeningen

Die Pflanze im Spotlight: Katzenminze – Nepeta

Kategorien: Pflanze im Spotlight |

Beitrag Drucken

Das Gartenjahr hält eine wunderbare Vielfalt sehr unterschiedlicher Pflanzen bereit. Einige sind ganz typisch für die Jahreszeit und sehr bekannt –  andere sind unverdientermaßen Mauerblümchen, die durchaus mehr Aufmerksamkeit bekommen dürften. Von beiden möchten wir Ihnen immer wieder einzelne Gattungen gärtnertauglich vorstellen.

Unsere treuen Leser wissen jetzt natürlich schon, worum es geht: Die Pflanze im Spotlight. Lassen Sie sich also von den Pflanzen durchs Gartenjahr tragen und lernen Sie immer wieder, welche Art gerade besonders interessant ist und was ihre Besonderheiten sind.

Katzenminze – Nepeta

Familie: Lamiaceae

Weiterlesen →

Beitrag Drucken

11. November 2017 von Isabelle Van Groeningen

Adventsvorbereitung

Kategorien: Die Gartenakademie, Jahreszeiten, Neuigkeiten, Winter | Schlagwörter: |

Beitrag Drucken
Das Glashaus © Isabelle van Groeningen

Das Glashaus

An der Gartenakademie herrscht Totalchaos. Seit einer Woche wird in alle Ecken gewirbelt, um uns auf die Eröffnung des jährlichen Adventsmarkts, der heute Abend stattfindet, vorzubereiten. Sowohl drinnen als draußen wird aufgeräumt, umdekoriert und zur gleichen Zeit winterfest gemacht. Weiterlesen →

Beitrag Drucken

04. November 2017 von Isabelle Van Groeningen

Wrapping up the garden for winter

Kategorien: English Blog, Jahreszeiten, Neuigkeiten, Winter |

Beitrag Drucken
Compost mulch on borders © Isabelle van Groeningen

Compost mulch on borders

As cold, damp November weather creeps into our lives, the Garden Academy enters one of its busiest phases of the year. Inside the preparations for the big annual advents’ display are well under way, Weiterlesen →

Beitrag Drucken

← Ältere Artikel