Vorweihnachtsstimmung an der Gartenakademie

02. Dezember 2016 von Gabriella Pape
Kategorien: Jahreszeiten, Neuigkeiten | Schlagwörter: , , , |

Das erste Adventswochenende ist überstanden und so ganz langsam kehrt wieder eine sanfte, glitzernde Vorweihnachtsstimmung an der Gartenakademie ein.

Die Tage nach der Adventseröffnung waren überwältigend für mich. So viele von Ihnen haben das Erschaffene gelobt und genossen, die Opulenz von Marie Antoinette ist vollstens gelungen und hat für jeden etwas zu bieten. Noch nie haben wir uns so weit aus dem Fenster gewagt mit Glitzer, Glimmer und Dekorationen, doch der Erfolg scheint dem Thema Recht zu geben. Es ist wie in einem magischen Märchenland in der Gartenakademie durch das Mittelschiff zu laufen oder im Café die Ruhe der Vorweihnachtszeit zu genießen.

In zwölfmonatiger Vorbereitung haben wir ungewöhnliche Hersteller und kleine Manufakturen für Sie herausgesucht, die all die kleinen Dinge produzieren, die das Weihnachtsfest zu einem besonderen machen. Es ist nämlich heutzutage gar nicht mehr so einfach, den Worten ‚Made in China’ zu entkommen und trotzdem ist es uns bis auf ein paar Kleinigkeiten gelungen, fast ausschließlich in Europa produzierte Weihnachtsdekoration zusammenzustellen. Besonders kreativ sind lettische, rumänische und polnische Kleinmanufakturen, die ausgewählt feine, mundgeblasene Tannenbaumanhänger produzieren.

Es ist immer wieder schade, auf den großen Messen zu sehen, dass es sich die meisten Einkäufer gerne einfach machen und bei einem einzigen Produzenten alles kaufen, was sie für Weihnachten brauchen. Das macht nicht nur das Angebot langweilig, sondern auch den Weihnachtseinkauf.

Wir haben uns jedenfalls wie immer ins Zeug geschmissen und all unsere Phantasie, unseren eigenen Spaß an der Sache und viel, viel Herzblut in diese vorweihnachtliche Ausstellung gesteckt. Sollten Sie es nicht schaffen, selbst vorbeizuschauen, können Sie vieles davon in der RBB Gartenzeit am 04.12.16 um 18 Uhr sehen.

Wir wünschen viel Freude dabei.

Gabriella Pape

Über Gabriella Pape

Nach ihrer Ausbildung in der renommierten Baumschule Lorenz von Ehren, studierte die gebürtige Hamburgerin Gabriella Pape in Großbritannien Biologisch Dynamische Landwirtschaft, Horticulture und Landschaftsarchitektur. Nachdem sie ihre Studien am größten Botanischen Garten der Welt, Kew Gardens in London, mit Auszeichnung abgeschlossen und darüber hinaus ein Diplom für Landschaftsarchitektur der Universität Greenwich erworben hatte, machte sie sich selbständig: Im Jahr 1992 gründete sie zusammen mit der Pflanzenexpertin und Gartenhistorikerin Dr. Isabelle Van Groeningen, die ebenfalls in Kew Gardens studiert hatte, das Gartendesignstudio LANDART in England. Die beiden Gartendesignerinnen haben sich durch ihre vielseitigen und umfangreichen Garten- und Parkgestaltungen in Europa, Südamerika und Asien einen Namen gemacht, der es ihnen ermöglicht, dieses Wissen auch weiterzuvermitteln. Neben vielen anderen Auszeichnungen gewannen Gabriella Pape und Isabelle Van Groeningen im Jahr 2000 eine Goldmedaille und den Titel „Best in Show“ der Royal Horticultural Society für ihren Showgarten auf der Hampton Court Flower Show. Im Frühjahr 2007 erhielten sie die Silver Gilt Medaille auf der Chelsea Flower Show für ihre Kreation eines Senkgartens in Anlehnung an die Gartengestaltungskunst des berühmten deutschen Staudenzüchters Karl Foerster. Eine Auszeichnung, die unter Gartendesignern mit dem Oscar in der Filmwelt verglichen wird. Im Jahr 2008 gründeten Gabriella Pape und Isabelle Van Groeningen in Berlin Dahlem die Königliche Gartenakademie als ein Zentrum für Gartenkultur.