Buchsbaumzünsler

19. August 2017 von Isabelle Van Groeningen
Kategorien: Neuigkeiten, Probleme und Sorgen |

Beitrag Drucken
 Buchbaumzünsler-Fraß © Isabelle van Groeningen

Buxuszünslerfraß

Was wir seit Jahren befürchtet haben, ist jetzt so weit. Der katastrophale Buchsbaumzünsler Cydalima perspectalis ist jetzt auch in Berliner Gärten aufgetaucht; mit desaströsem Effekt. Die letzten Wochen sind schon viele Kunden mit ihren befallenen Pflanzen zu uns gekommen. Bitte tun Sie uns einen großen Gefallen: Lassen Sie die Muster zu Hause, ein Foto reicht. Noch haben wir sie nicht und möchten das auch so lange wie möglich halten.

Was ist der Buchsbaumzünsler?

Ursprünglich aus Asien stammend, haben diese Insekten hier keinen natürlichen Feind und können drei bis vier Generationen Raupen pro Jahr produzieren. Aus 1 mm großen Eiern kommen 1 – 2 Larven, die innerhalb von 4 Wochen 35 – 40 mm groß werden. Diese Raupen sind gelblichgrün bis dunkelgrün, mit weißen und schwarzen Streifen und schwarzen Punkten. Die erwachsene Motte hat eine Flügelbreite von ca. 45 – 50 mm und ist normalerweise weiß mit einem braunen Rand.

Diese Raupen haben nur Bux auf dem Speiseplan. Als erstes fressen sie die Oberfläche der Blätter. Bei weiterem Hunger essen sie die Blätter gänzlich, meistens bis auf die mittlere Blattrippe und eventuell den Blattrand. Bei ganz starkem Befall werden sie auch die Rinde und die Stiele abfressen, wodurch diese absterben. Der Buchsbaumzünsler überwintert in der Pflanze, zwischen zwei grünen Blättern, gewickelt in beiges feines Spinnengewebe.

Was tun?

Vorbeugend und um die Situation besser beobachten zu können, eignet sich der Einsatz von Pheromonfallen. Diese Klebetafeln, imprägniert mit Pheromon Stoffen der weiblichen Buxbaumzünsler, ziehen die Männchen an. Diese bleiben daran kleben, sodass sie die Weibchen nicht mehr befruchten können. Für schweren Befall reichen diese Fallen wahrscheinlich nicht aus. Wenn Motten gesichtet werden, kann man 1 – 2 Wochen später anfangen, die jungen Raupen zu behandeln. Sonst bleibt nur die regelmäßige Kontrolle. Oft sieht man, wie die Blattspitzen wie mit feinem Spinnengewebe eingewickelt sind. Hier drin verstecken sich dann die jungen Raupen.

Empfehlung des Berliner Pflanzenschutzamtes:

Das Pflanzenschutzamt Berlin empfiehlt, mit Buchsbaumzünsler befallene Buchsbäume mit Pflanzenschutzmitteln zweimalig im Abstand von 7 bis 10 Tagen zu behandeln, da die Produkte vor allem auf junge Raupenstadien wirken.

Verfügbare, zugelassene Pflanzenschutzmittel zur Dezimierung des Buchsbaumzünslers für nichtberufliche Anwender (Haus- und Kleingarten)

 Präparat Wirkstoff
 Dipel ES Bacillus thuringiensis spp. Kurstaki
 NeemAzal-TS Azadirachtin
Bayer Garten Zierpflanzenspray Lizetan Plus Methiocarb + Thiacloprid
Bayer Garten Schädlingsfrei Decis AF Deltamethrin
 Schädlingsfrei Careo Acetamiprid
Spruzit AF Schädlingsfrei Rapsöl, Pyrethrine: mit Nebenwirkung auf BBZ bei Anwendung gegen Buchsbaumblattfloh

Falls Sie die Raupe nicht rechtzeitig erwischt haben, ist Compo Triathlon besonders empfohlen gegen die schon größeren Raupen.

Viele Kunden, besonders solche in Süddeutschland, wo der Buchsbaumzünsler 2006 als erstes gesichtet wurde, haben inzwischen mehr Erfahrung und unterschiedliche Methoden entwickelt. Eine Kundin kontrolliert ihre Pflanzen wöchentlich und entfernt befallene Teile sofort. Eine andere benutzt einen Industrie-Staubsauger um sie zu entfernen.

Alternativen

Seit Jahren benutzen wir keinen Bux mehr bei der Gestaltung unserer Gärten und verkaufen auch keine Buxpflanzen an der Gartenakademie. Das wiederum verursacht öfter lange Diskussionen, was man als Alternative pflanzen kann. Vieles hängt von der Bodenbeschaffenheit ab und davon was ersetzt werden soll.

Für kleine Hecken Ligustrum vulgare ‘Lodense‘, Taxus baccata ‘Renkes Kleiner Grüne‘ oder Ilex crenata ‚Glory Gem‘ (Hier bitte darauf achten, dass dieser Ilex einen sandigen Boden mag. Auf schwerem Lehm wird er sich nicht wohlfühlen!)

Taxus baccata © Isabelle van Groeningen

Taxus baccata

Für größere Hecken, Kugeln und andere Formschnittgehölze ist z. B. Taxus baccata und Prunus laurocerasus ‘Otto Luyken‘ geeignet. Weitere Alternativen sind Berberis thunbergii ‘Atropurpurea‘ und für Schatten Hedera helix ‘Arborea‘.  Azaleen und Enkianthus perulatus sind Heidekrautverwandte die ein säuerliches Substrat verlangen.

Die gute Nachricht ist,

… dass Vögel beim Verspeisen der Zünsler gesichtet wurden und dass auch die unbeliebte asiatische Hornisse sie auf dem Speiseplan hat.

Weitere Infos zu diesem Biest finden sie auf berlin.de.

Beitrag Drucken
Isabelle Van Groeningen

Über Isabelle Van Groeningen

Dr. Isabelle Van Groeningen – Zur Person

Isabelle Van Groeningen ist eine international anerkannte Gartenhistorikerin, -designerin und –beraterin, die ihre langjährige Erfahrung in diesen Bereichen sowohl durch Vorlesungen und Vorträge als auch durch schriftliche Beiträge in der Fachliteratur weitergibt. 1983 übersiedelte sie von ihrem Geburtsland Belgien nach England, um Horticulture an den Royal Botanic Gardens Kew zu studieren. Nach erfolgreichem Abschluss mit dem „Kew Diploma in Horticulture“ fertigte sie ihre Doktorarbeit im Fach historische Garten- und Landschaftsrestaurierung an der York University an.
Ihr besonderes Interesse gilt der Anordnung von Stauden im Garten, von der traditionellen englischen Staudenrabatte bis hin zur lockereren ökologisch-orientierten Pflanzweise, wie sie in Deutschland und den Niederlanden praktiziert wird.

Gartendesign
1992 gründete Isabelle Van Groeningen zusammen mit Gabriella Pape die Firma Land Art Ltd., deren Projekte seit Anbeginn einen weiten Bereich abdecken und sich – je nach Auftraggeber und Situation – mit historischen ebenso wie modernen Gartenanlagen befassen.

Im Jahre 2000 gewann Land Art Ltd. bei der Hampton Court Flower Show eine Goldmedaille und die „Best in show“-Auszeichnung für den bis dahin größten Schaugarten mit dem Titel „Go Organic“. Dazu kam 2007 die zweithöchste Auszeichnung, eine „Silver Gilt“–Medaille, bei der weltberühmten Chelsea Flower Show für einen im Auftrag des Daily Telegraph geschaffenen Schaugarten: ein von Karl Foersters Senkgarten in Bornim bei Potsdam inspirierter Garten.

Isabelle Van Groeningen hat sich schon frühzeitig dem biologischen Gärtnern verschrieben und sich zum Ziel gesetzt, umweltfreundliche Gärten schaffen. Dabei ist zum Beispiel der sparsame Umgang mit Wasser ein wichtiger Faktor sowohl bei der Gesamtgestaltung des Gartens als auch bei der Auswahl der Pflanzen.