Die Pflanze im Spotlight: Gartenaurikel – Primula auricula

Gartenaurikel - Primula Auricula

Primula Auricula – Gartenaurikel

Gattung der Gartenaurikel: Primula

Standort: Lichter Schatten, Halbschatten

Kulturerde im Garten: neutral bis leicht kalkig, frischer bis humoser Boden, gut durchlässig.

Kulturerde für Gefäße: Ein Teil handelsübliches Gartensubstrat, ein Teil Bimskies oder grober Kies, ein Teil kalkige Lehmerde, etwas Bentonit. Wichtig: auf gute Durchlüftung und Drainage achten.

Pflegehinweis: Einmal jährlich im Juni/ Juli oder im Oktober umtopfen. Im Frühjahr, während der Entwicklung der Blütenknospen alle zwei Wochen mit flüssigem Kalidünger düngen. Gelbe Blätter entfernen.

Gießen: März bis Juni: feucht halten, Staunässe vermeiden. Juli bis August: mäßig feucht, fast trocken halten. September bis Oktober: feucht halten. November bis Februar: fast trocken halten.

Düngung: im Februar/ März bei Wachstumsbeginn und im September/ Oktober zur Winterstärkung.

Vermehrung: um Sortenechtheit durch Ableger im Juni/ Juli oder im Oktober/ November bei wichtigen Sorten zu garantieren. Sonst als Aussaat von Januar bis Mai in sandiger durchlässiger Erde.

Schädlinge: Dickmaulrüsslerlarven, die im Winter die Wurzel fressen, Schnecken, Läuse, rote Spinne.

Die Gartenaurikel gehört zu den ältesten in Kultur befindlichen Primeln. Gartenaurikeln sind Kreuzungen zwischen Primula auricula und P. hirsuta. Seit dem 16. Jh. faszinieren diese sehr dekorativen, fein-duftenden Blüten europäische Pflanzensammler.