Holunderblütensirup

Holunderblüte Holunderblütensirup © Isabelle van Groeningen

Holunderblüte

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, etwas mehr über unsere Gartenreise zu erzählen. Aber der Holunderbusch hat mich völlig abgelenkt, um eine viel dringendere Sache zu erledigen: Die jährliche Ernte der Blüten, um Holunderblütensirup zu machen.

Genauso wie das Ernten und Einmachen von Obst im Laufe des Sommers und im Herbst, ist das Pflücken der wunderbar duftenden Blüten des Holunderstrauchs eine großartige Frühsommertradition. Man kann diesen Sirup kaufen, aber hausgemacht ist immer besser und er ist so schnell und einfach, dass es keinen Grund gibt, zum Laden zu laufen.

Verbreitung von Holunderblütensirup

Holunderbusch © Isabelle van Groeningen

Holunderbusch

Sambucus nigra ist ein weit-verbreiteter, oft vorkommender, einheimischer Strauch oder Kleinbaum, der von Mitteleuropa bis nach Nordafrika und Nord-Indien vorkommt. Obwohl er eigentlich am liebsten auf stickstoffreichen, leicht lehmigen Böden gedeiht, kommt er auf fast jeder Bodenart gut zurecht, sogar auf mageren Sandböden. An sonnigen Standorten, bis hin zu halbschattigen Waldrand Bereichen, wächst er oft wild am Wegesrand.

Gartenwert

Sambucus 'Black Tower' © Isabelle van Groeningen

Sambucus ‘Black Tower’

Die Sorte ‘Black Beauty‘ hat dunkelrotes Laub und rosa-weiße Blüten. ‘Black Lace‘ hat fein geschlitztes Laub und rosa Knospen, die weiß aufblühen, während die Sorte ‘Laciniata‘ grünes, fein geschlitztes Laub hat. Diese Sorten haben einen hohen Zierwert für den Garten und können genauso gut für Holunderblütensirup benutzt werden.

Ernte

Vermeiden Sie es, Blüten von Bäumen zu ernten, die am Straßenrand wachsen. Am besten sind Pflanzen, die am Wiesen- oder Waldrand gedeihen. Morgens, bei trocknem Wetter ist die ideale Zeit, um die mit wunderbar duftenden Pollen bedeckten Blüten zu ernten. Ernten Sie die Dolden, die gerade frisch aufgeblüht sind. Knospig ist noch zu früh, da diese noch nicht das notwendige Aroma haben. Wenn sie anfangen sich braun zu verfärben, ist es zu spät. Am leichtesten ernten Sie die Blüten mit einer kleinen Schere oder mit einem Messer, da sie sich nicht immer leicht abbrechen lassen.

Rezept Holunderblütensirup

20 Blüten

1 kg weißer Zucker

2 Zitronen in Scheiben geschnitten

1 Orange in Scheiben geschnitten

Holunderblütensirup ziehen lassen © Isabelle van Groeningen

Holunderblütensirup ziehen lassen

Geben Sie den Zucker in einen großen Kochtopf und gießen Sie 1,5 L kochendes Wasser auf. Rühren Sie, bis der Zucker geschmolzen ist. Danach fügen Sie die Blüten und die Zitronen und Orangen hinzu. Noch ein paar Mal umrühren, abdecken und kühl über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag durch ein Sieb abgießen und in sterile Flaschen gießen, die Sie im Kühlschrank aufbewahren können. Sie können den Sirup auch in Eiswürfelbehälter gießen und einfrieren.

Mit Sprudelwasser aufgießen, für ein herrlich erfrischendes Sommergetränk. Zum Wohl!