Verjüngung alter Gärten – Rejuvenating old gardens

25. Januar 2020 von Isabelle Van Groeningen
Kategorien: Die Gartenakademie, Gärten, Übers Gärtnern | Schlagwörter: , |

Beitrag Drucken
Private garden © Isabelle van Groeningen

Privater Garten mit übergreifendem Gebüsch


  Read the English text – Als ich diese Woche im Wartezimmer meines Arztes saß, hatte ich viel Zeit, in den Garten zu schauen. Er liegt in einem der grünen Vororte Berlins und ist ein typischer Villengarten mit einem kleinen grasbewachsenen Vorgarten, der von einer großen Lärche überschattet wird. Der hintere Garten ist ein rechteckiges Grundstück, bestehend aus einer zentralen Grasfläche, die mit einer Vielzahl von Sträuchern umgeben ist. Es gab eine Zeit, da hat jemand viel Gedanken, Zeit und Energie in diese grüne Lunge investierte.

Überwältigendes Grün

Nichts Besonderes, nichts Ungewöhnliches. Es gibt Tausende solcher Gärten. Parzellen, bei denen sich der Eigentümer (oder der Pächter) von all dem erdrückt fühlt. Die Arbeit beschränkt sich auf Maßnahmen zur Schadensbegrenzung, indem der Rasenmäher gelegentlich gelüftet wird, um das Gras kurz zu halten, vielleicht im Herbst einige Laubblätter harken. Für Farbe sorgt die Pflanzung einiger Balkonpflanzen in Töpfen oder Balkonkästen auf der Terrasse. Manche nennen diese Gärten ökologisch, ich finde sie nur traurige Orte, an denen man Möglichkeiten verschenkt.

Wo soll man anfangen?

Wenn man mit solchen Gärten konfrontiert wird und nicht sicher ist, wo man anfangen soll, ist die erste Reaktion oft, alles zu entfernen und wieder bei null anzufangen. Obwohl diese Vorgehensweise das Gefühl der Befreiung hervorrufen kann (zumindest für einen kurzen Moment), ist sie ökologisch gesehen eine Katastrophe, da so viele Behausungen von Vögeln, Insekten und anderen wertvollen Gartenbewohnern gestört werden. Es kann auch den Verlust wertvoller Gartenschätze bedeuten, da sich wertvolle Gartenpflanzen in der Wildnis verstecken können. Wunderschöne alte Flieder, köstlich duftende Philadelphus und charaktervolle alte Rosen verstecken sich, da sie in ihrem Kampf ums Überleben oft nicht mehr blühen.

Schauen Sie genau hin

Parkplatz der Gartenakademie in 2005, bevor Bau-anfang: eine grüne Wand © Isabelle van Groeningen

Parkplatz der Gartenakademie in 2005, bevor Bauanfang: eine grüne Wand

Es lohnt sich, eine Bestandsaufnahme dessen zu machen, was wirklich vorhanden ist. Was sind unerwünschte Sämlinge was ist Teil der ursprünglichen Pflanzung. Wenn zwei Pflanzen zu nahe beieinander stehen, welche soll bevorzugt werden. Es ist nicht unbedingt die schönste, sondern kann diejenige sein, die eine bestimmte Funktion erfüllt. So kann sie zum Beispiel einen Schandfleck verstecken oder einen Windschutz bieten. Betrachten Sie sie aus jedem Blickwinkel, einschließlich der Aussicht aus den Haupträumen des Hauses.

Park Platz der Gartenakademie nach eröffnung: wertvolle Bäume und Sträucher erhalten © Isabelle van Groeningen

Parkplatz der Gartenakademie nach Eröffnung: wertvolle Bäume und Sträucher sind erhalten

Nehmen Sie sich Zeit

Kriechen Sie durch das Gebüsch und versuchen Sie, die ursprüngliche Anordnung und Struktur des Gartens zu finden und zu überlegen, wie sich seine Nutzung verändert hat. Denken Sie nach, bevor Sie handeln. Was Sie entfernen und was Sie zurücklassen sollten. Was Sie stark zurückschneiden oder möglicherweise die Krone anheben und ausdünnen sollten. Am wichtigsten ist, dass Sie die Krone ausdünnen: Nutzen Sie diese ruhige Zeit des Jahres, um sich Zeit zu nehmen. Schlafen Sie eine weitere Nacht über Ihre Entscheidungen, da einige Maßnahmen nicht rückgängig zu machen sind oder viele Jahre brauchen, um sich zu erholen.

Leben Sie nicht mit Pflanzen, die Sie nicht mögen

Welche Pflanzen lieben Sie, welche nicht. Das Leben ist zu kurz, um Zeit mit Menschen zu verbringen, die Sie nicht mögen, warum also Zeit mit Pflanzen verbringen, die nicht verführerisch sind? Wenn eine Pflanze nicht eine wichtige Funktion erfüllt, die andere nicht leisten können (wie z.B. an einer besonders schwierigen Stelle zu wachsen), gibt es keinen Grund, die Beziehung fortzusetzen. Wenn sie klein genug ist, graben Sie sie aus, stecken Sie sie in eine Tüte und stellen Sie sie vor Ihr Gartentor. Ein Nachbar wird sich über seine unerwartete Neuerwerbung freuen!

Sanfte Herangehensweise an die Verjüngung

Verjüngung unerlässlich - Blick entlang der Gewächshäuser der Gartenakademie 2005: zugewachsene Koniferen © Isabelle van Groeningen

Blick entlang der Gewächshäuser der Gartenakademie 2005: zugewachsene Koniferen

Das Arbeiten mit der vorhandenen Vegetation, das Stutzen, Abschneiden, Auslichten ist nicht nur schonend für das ökologische Gleichgewicht Ihres Gartens, sondern auch für den Geldbeutel. Wenn Sie große Pflanzen bei-behalten, müssen Sie nicht alles ersetzen und von vorne anfangen. So entsteht ein ausgereifter Rahmen, der den Hintergrund für spannende Neuanpflanzungen bilden kann.

Nach der Verjüngung - Gleiche Ansicht nach der Eröffnung: Krone aufgeastet © Isabelle van Groeningen

Gleiche Ansicht nach der Eröffnung: Krone aufgeastet

Alte Fotos anschauen

Alte Fotos sind wertvolle Erinnerungen daran, wie der Garten früher aussah. Es könnte sich lohnen, Ihr örtliches Archiv zu besuchen, um zu sehen, ob alte Aufnahmen, einschließlich Luftaufnahmen, mehr über die ursprüngliche Struktur und Bepflanzung des Gartens verraten.

Stephen Anderton: Verjüngung eines Gartens

Wenn Sie mehr über dieses Thema erfahren möchten, kommt der Experte in dieser Angelegenheit am 19. Februar in die Gartenakademie, um einen Kurs über die Verjüngung eines alten Gartens zu geben. Als professioneller Gärtner mit langjähriger praktischer Erfahrung in der Betreuung und Verwaltung historischer Gärten wird Stephen Anderton sein großes Wissen auf sehr unterhaltsame und bodenständige Weise weitergeben. Sein erstes Buch zu diesem Thema „Neues Leben für alte Gärten“ (das einzige, das je zu diesem Thema veröffentlicht wurde) ist leider vergriffen und nur noch über den antiquarischen Buchhandel erhältlich. Wir sind gespannt, ihn zu hören. Hier geht es zu weiteren Informationen…

Beitrag Drucken
Isabelle Van Groeningen

Über Isabelle Van Groeningen

Dr. Isabelle Van Groeningen – Zur Person Isabelle Van Groeningen ist eine international anerkannte Gartenhistorikerin, -designerin und –beraterin, die ihre langjährige Erfahrung in diesen Bereichen sowohl durch Vorlesungen und Vorträge als auch durch schriftliche Beiträge in der Fachliteratur weitergibt. 1983 übersiedelte sie von ihrem Geburtsland Belgien nach England, um Horticulture an den Royal Botanic Gardens Kew zu studieren. Nach erfolgreichem Abschluss mit dem „Kew Diploma in Horticulture“ fertigte sie ihre Doktorarbeit im Fach historische Garten- und Landschaftsrestaurierung an der York University an. Ihr besonderes Interesse gilt der Anordnung von Stauden im Garten, von der traditionellen englischen Staudenrabatte bis hin zur lockereren ökologisch-orientierten Pflanzweise, wie sie in Deutschland und den Niederlanden praktiziert wird. Gartendesign 1992 gründete Isabelle Van Groeningen zusammen mit Gabriella Pape die Firma Land Art Ltd., deren Projekte seit Anbeginn einen weiten Bereich abdecken und sich – je nach Auftraggeber und Situation – mit historischen ebenso wie modernen Gartenanlagen befassen. Im Jahre 2000 gewann Land Art Ltd. bei der Hampton Court Flower Show eine Goldmedaille und die „Best in show“-Auszeichnung für den bis dahin größten Schaugarten mit dem Titel „Go Organic“. Dazu kam 2007 die zweithöchste Auszeichnung, eine „Silver Gilt“–Medaille, bei der weltberühmten Chelsea Flower Show für einen im Auftrag des Daily Telegraph geschaffenen Schaugarten: ein von Karl Foersters Senkgarten in Bornim bei Potsdam inspirierter Garten. Isabelle Van Groeningen hat sich schon frühzeitig dem biologischen Gärtnern verschrieben und sich zum Ziel gesetzt, umweltfreundliche Gärten schaffen. Dabei ist zum Beispiel der sparsame Umgang mit Wasser ein wichtiger Faktor sowohl bei der Gesamtgestaltung des Gartens als auch bei der Auswahl der Pflanzen.