Ferien im eigenen Paradies

20. April 2020 von Isabelle Van Groeningen
Kategorien: Sommer, Übers Gärtnern | Schlagwörter: , , , , |

Beitrag Drucken
Unter Palmen... Mediterrane Ferien im eigenen Garten © Isabelle van Groeningen

Unter Palmen… Ferien im eigenen Garten

Read the English text – Viele haben bereits beschlossen, dass 2020 das Jahr der Ferien zu Hause sein wird. Warum nicht? Sie müssen sich keine Sorgen über eine anstrengende Anreise machen, ob das Bett genauso bequem sein wird wie Ihr eigenes, ob das Essen lecker sein wird. Die größte Sorge ist für viele, wer sich um die Pflanzen kümmern wird.

Einen Nachbarn zu bitten, sich um den Hamster zu kümmern oder die Goldfische zu füttern, ist nicht kompliziert. Es ist einfach zu erklären, wie viel und wie oft sie gefüttert werden sollen. Jemanden zu bitten, die Pflanzen zu gießen, ist eine andere Sorge. Pflanzen haben alle einen unterschiedlichen Wasserbedarf. Diejenigen, die aus wüstenähnlichen Regionen stammen, bevorzugen trockenere Verhältnisse, während diejenigen, die unter feuchten Bedingungen zum Beispiel entlang eines Flussufers natürlich wachsen, mehr Wasser benötigen. Die Verdunstungsrate hängt auch von Temperatur, Feuchtigkeit, Sonnenlicht und Wind ab. Je größer sie wird, desto mehr Wasser benötigt eine Pflanze. Wie erklärt man einem Neueinsteiger, dass eine Pflanze mehr Wasser benötigt, wenn es heißer und sonnig ist, aber dass sie bei kühlem und regnerischem Wetter weniger gegossen werden sollte oder dass der kleine Topf voll Koriander schneller welkt als der Rosmarin. Pflanzen können ebenso leicht durch übermäßiges Gießen wie durch zu wenig Wasser umgebracht werden.

Jetzt, wo das Wetter wärmer wird, ist es Zeit Ihren Balkon oder Ihre Terrasse zu planen. Damit Sie wirklich erfolgreich werden ist es wichtig, ihr ein Thema zu geben das zur Kohärenz beiträgt. Was waren also Ihre Urlaubspläne? Haben Sie eine Mittelmeerreise oder eine Reise an einen exotischeren Ort wie die Bahamas geplant? Hatten Sie eine Gourmet-Tour durch Frankreich vor, eine Gartentour in den Cotswolds oder haben Sie eher Lust auf einen Yoga-Retreat? Was auch immer es sein soll, jetzt ist es an der Zeit mit der Planung zu beginnen, welche Pflanzen und Farben am besten zu den von Ihnen bevorzugten passen würden.

Mediterranes Flair

Kennst du das Land...? Mediterran © Isabelle van Groeningen

Kennst du das Land…?

Denken Sie an die Pflanzen, die Sie mit Ihrem Urlaub in Italien, Frankreich, Spanien oder Griechenland in Verbindung bringen? Sofort fallen einem Landschaften mit Olivenhainen, Weinbergen, Zitrusbäumen und Lavendelfeldern ein. Häuser die mit bunten Bougainvilleas und Oleander aufgehellt werden, große Töpfe mit Agapanthus, die entlang der Terrasse verteilt sind. Ein paar leckere Tomaten, Basilikum, Oregano und Rosmarin werden Ihr eiskaltes Glas Rosé perfekt begleiten! Wenn es der Platz erlaubt, pflanzen Sie einige Artischocken oder Karden. Diese haben ein attraktives Blattwerk und werden wegen ihrer intensiv violetten Blüten, von Bienen sehr geliebt.

 

Ferien im Cottage-Garten

Augenweide Cottage © Isabelle Van Groeningen

Augenweide © Isabelle Van Groeningen

England-Fans, die die malerischen alten Dörfer und charmanten Cottages lieben, können sich an eine Kombination von typischen Cottage-Gartenpflanzen mit Formschnitt Gehölzen und einem Meer von Blumen wie Cosmos, Dahlien, Katzenminze, Frauenmantel, Spanisches Gänsenblümchen, Glockenblumen und herrlich duftenden Nelken und natürlich Rosen und Clematis erfreuen. Achten Sie beim Afternoon Tea darauf, dass Sie frische Erdbeeren für Ihre Scones bereithalten. Walderdbeeren eignen sich gut als Unterpflanzung für einen kleinen Apfelbaum.

Die ruhige Meditationsecke für Ihre Ferien im eigenen Garten

Von der Schnecke lernen Yoga/Meditation © Isabelle Van Groeningen

Von der Schnecke lernen

Wenn Sie einen schattigen Platz haben nutzen Sie diesen, um ein üppiges, grünes Gefühl zu erzeugen für Ihre Wellness Ferien. Interessante Blattpflanzen, wie Hostas und Farne, bilden einen guten Kontrast zu den bandförmigen Blättern von Gräsern.

Ein kleines Wasserspiel oder einfach nur eine flache Wasserschale bieten eine reflektierende Oberfläche und sind ein wertvoller Trinkplatz für Vögel und Insekten.

Heiße Tropen

Tropisches Paradies © Isabelle Van Groeningen

Schöner ists auch in der Ferne nicht

Verstecken Sie sich in einem Dschungel aus hohen, großblättrigen Pflanzen und umgeben Sie sich mit kräftigen, leuchtenden Farben. Palmen und Bananen sorgen für großartige Struktur und Höhe. Eine Bougainvillea sorgt für atemberaubende Farben, Cannas sowie die bescheidene Dahlie können einen lebhaften, farbenfrohen Akzent setzen. Wählen Sie die größeren Sorten mit kräftigen Farben. Widerstandsfähige, mehrjährige Pflanzen, die diesen exotischen Effekt noch verstärken, sind Taglilien, der hohe Sonnenhut und hohe Gräser wie Chinaschilf. Achten Sie darauf, dass Ihnen für Ihre abendlichen Cocktails die Minze nicht ausgeht!

Das Gourmet-Paradies

Ferien im Gourmet-Garten © Isabelle van Groeningen

Gourmet-Garten

Frische Kräuter sind für den begeisterten Koch unentbehrlich. Eine gute Versorgung mit frischem Basilikum, Koriander, Kerbel, Dill, Petersilie, Estragon, Liebstöckel, Rosmarin und Thymian sind einige Kräuter, die herrlich zu verarbeiten sind. Geschützt vor Regen ist es auch schön, spezielle Tomaten wie die winzigen, gelben oder roten johannisbeerähnlichen Sorten anzubauen. Auberginen und Paprika bringen Farbe und Abwechslung auf die Terrasse, aber auch in ein Gericht. Ich liebe den Anblick von farbenfrohem Mangold und violetten oder gelben Bohnen. Beides sind Gemüse, die für eine lange Erntesaison sorgen. Verschiedene Salate, die in kleinen Mengen in regelmäßigen Abständen ausgesät werden, halten Sie den ganzen Sommer über versorgt. Ähnlich verhält es sich bei Radieschen: Sie wachsen schnell und bieten einen leckeren, knackigen Snack.

Ich wünsche Ihnen einen schönen, langen und erfolgreichen Urlaub, wohin auch immer Ihre Reise Sie führt!

Mal anders in Ferien fahren © Isabelle van Groeningen

Anders reisen …

Beitrag Drucken
Isabelle Van Groeningen

Über Isabelle Van Groeningen

Dr. Isabelle Van Groeningen – Zur Person Isabelle Van Groeningen ist eine international anerkannte Gartenhistorikerin, -designerin und –beraterin, die ihre langjährige Erfahrung in diesen Bereichen sowohl durch Vorlesungen und Vorträge als auch durch schriftliche Beiträge in der Fachliteratur weitergibt. 1983 übersiedelte sie von ihrem Geburtsland Belgien nach England, um Horticulture an den Royal Botanic Gardens Kew zu studieren. Nach erfolgreichem Abschluss mit dem „Kew Diploma in Horticulture“ fertigte sie ihre Doktorarbeit im Fach historische Garten- und Landschaftsrestaurierung an der York University an. Ihr besonderes Interesse gilt der Anordnung von Stauden im Garten, von der traditionellen englischen Staudenrabatte bis hin zur lockereren ökologisch-orientierten Pflanzweise, wie sie in Deutschland und den Niederlanden praktiziert wird. Gartendesign 1992 gründete Isabelle Van Groeningen zusammen mit Gabriella Pape die Firma Land Art Ltd., deren Projekte seit Anbeginn einen weiten Bereich abdecken und sich – je nach Auftraggeber und Situation – mit historischen ebenso wie modernen Gartenanlagen befassen. Im Jahre 2000 gewann Land Art Ltd. bei der Hampton Court Flower Show eine Goldmedaille und die „Best in show“-Auszeichnung für den bis dahin größten Schaugarten mit dem Titel „Go Organic“. Dazu kam 2007 die zweithöchste Auszeichnung, eine „Silver Gilt“–Medaille, bei der weltberühmten Chelsea Flower Show für einen im Auftrag des Daily Telegraph geschaffenen Schaugarten: ein von Karl Foersters Senkgarten in Bornim bei Potsdam inspirierter Garten. Isabelle Van Groeningen hat sich schon frühzeitig dem biologischen Gärtnern verschrieben und sich zum Ziel gesetzt, umweltfreundliche Gärten schaffen. Dabei ist zum Beispiel der sparsame Umgang mit Wasser ein wichtiger Faktor sowohl bei der Gesamtgestaltung des Gartens als auch bei der Auswahl der Pflanzen.