Mohnblumen

17. Mai 2020 von Isabelle Van Groeningen
Kategorien: Frühling, Jahreszeiten, Pflanzen, Übers Gärtnern | Schlagwörter: , , , |

Beitrag Drucken
Mohnblumen - meconopisis cambrica 'Frances Perry' © Isabelle van Groeningen
Mohnblumen – Meconopsis cambrica ‘Frances Perry’

Read the English text – Dies ist eine so schwierige Zeit des Jahres für mich! Obwohl ich Freitagmorgens ziemlich oft im Bett sitze und mich frage, worüber ich schreiben soll, ist es selten so schwer wie jetzt. Im tiefen Winter mag es schwierig sein, ein geeignetes Thema zu finden, aber im Moment ist es schwer zu entscheiden, worüber man nicht schreiben soll. Es ist alles so schön und aufregend!

Es ist schade, dass die Tulpensaison praktisch vorbei ist, aber dafür hat die herrliche Zierlauch-Saison begonnen, und mit diesen tanzenden Trommelstöcken erscheinen auch die ersten Stauden an der Gartenakademie. In meinem eigenen üppig bewachsenen grünen Garten sprießen zartrosa Sternchen der Montia sibirica, die sich jedes Jahr an anderen Stellen selbst aussäen, ebenso wie promiskuitive Aquilegien und die herrlich zartorangen Blüten der Meconopsis cambrica.

Montia sibirica © Isabelle van Groeningen
Montia sibirica

Kambrischer Wald-Scheinmohn – Meconopsis cambrica

Meconopsis cambrica 'Frances Perry' © Isabelle van Groeningen
Meconopsis cambrica ‘Frances Perry’ – Mohnblumen

Im Gegensatz zu den meisten Mohnpflanzen, die absolute Sonnenanbeter sind, ist dieser nahe Verwandte eine großartige Pflanze für den schattigeren Garten. Sie blühen viele Wochen lang und säen sich selbst aus. Ich habe vor einigen Jahren einen Mohn in meinem Garten gepflanzt, und in diesem Jahr habe ich ein Dutzend verstreute Sämlinge entdeckt. Wie viele dieser Opportunisten lassen sie sich leicht entfernen, dort wo sie unerwünscht sind. Die am häufigsten vorkommenden Formen sind entweder gelb oder orange, aber es gibt auch eine seltenere rote Form, die Meconopsis cambrica ‘Frances Perry’. Diese auf den Britischen Inseln und in Nordspanien beheimatete Pflanze hat sich in Deutschland eingebürgert.  Sie ist die einzige europäische Verwandte der sehr begehrten (aber sehr launischen) blauen Himalaya-Scheinmohn Meconopsis betonicifolia.

Meconopisis betonicifolia © Isabelle van Groeningen
Meconopisis betonicifolia

Türken- und persische Mohnblumen – Papaver orientale und P. bracteatum

Mohnblumen Papaver 'Türkenlouis' © Isabelle van Groeningen
Papaver ‘Türkenlouis’ – Mohnblumen

Die Mohnfamilie, Papaveracea, ist meine Lieblingspflanzenfamilie mit vielen wunderbaren, charaktervollen Gartenpflanzen. Während der oben erwähnte Kambrischer Wald-Scheinmohn eine bescheidene, aber entzückende Pflanze ist, ist sein großer Vetter, der Türkenmohn oder Papaver orientale, groß und laut und wird jede Rabatte dominieren. Diese Pflanze stammt ursprünglich aus dem Iran, der Osttürkei und Kaukasus und ist heiße, trockene Sommer gewöhnt. Ihre sehr tiefen Wurzeln machen sich auf die Suche nach Grundwasser, und sie schützen sich, indem sie im Hochsommer ihre Ruhezeit einlegen.

Bedauerlicherweise gab es in den letzten Jahren einige Krankheitsprobleme. Wenn Sie also gute, kräftige Pflanzen von Orientalischer Mohn in Ihrem Garten haben, ist es am besten, keine neuen Pflanzen zu kaufen, um sie nicht zu kontaminieren. Versuchen Sie alternativ den scheinbar resistenten Papaver bracteatum, den Iranischen, Persischen  oder auch Arzenei-Mohn. Dies ist ein sehr ähnlicher naher Verwandter, der aus dem Iran, Aserbaidschan, der Türkei und Armenien stammt. Er ist etwas größer und hat große schwarze Flecken an der Basis der Blütenblätter und sieht Papaver ‘Beauty of Livermere’ sehr ähnlich.

Islandmohn – Papaver nudicaule

Papaver nudicaule - Mohnblumen © Isabelle van Groeningen
Papaver nudicaule

Diese Pflanze wächst an vulkanischen Hängen im subpolaren Europa, Asien und Nordamerika, oft auf kiesigem, gut dräniertem Boden und mag keine heißen Sommer oder Staunässe. Sie ist eine mehrjährige Pflanze, verhält sich aber in unserem Klima meist wie eine zweijährige Pflanze. Ihre eher lockere Wuchsform ist bis etwa 30 cm.  Im Garten erreichen sie selten die langen Blütenstiele, die wir in Floristen finden, wo sie als beliebte Schnittblumen verkauft werden. Es gibt sie in fröhlich leuchtenden Farben, die von Weiß über Gelb, Orange, Rot und Rosa reichen. Wenn Sie irgendeinen Mohn in eine Vase stellen möchten, sollten Sie den Stielansatz immer in kochendem Wasser anbrennen oder ihn kurz in die Flamme einer Kerze halten.

Einjährige Mohnblumen – Papaver rhoeas, P. commutatum, P. somniferum und Eschscholzia californica

Papaver rhoas Mohnblumen © Isabelle van Groeningen
Papaver rhoas

Auch Nichtgärtner sind mit Mohn vertraut: Papaver rhoeas ist unser wilder roter Klatschmohn, den wir im Frühsommer oft an Straßenrändern in kürzlich gestörten Böden oder auf Feldern sehen, auf denen der Bauer tiefer als normal gepflügt hat. Ihre fröhliche, leuchtend rote Farbe, kombiniert mit der hauchdünnen, hauchzarten Textur ihrer vier Blütenblätter lässt sie kraftvoll und zart zugleich erscheinen. Im Laufe der Jahre haben verschiedene Gärtner eine wunderbare Auslese gemacht, die bekannt unter dem Namen “Shirley Poppies” nach dem Dorf, in dem sie zuerst wahrgenommen wurden.

Mohnblumen - Shirley Poppies © Isabelle van Groeningen
Shirley Poppies

Ähnlich in Farbe und Textur, meist etwas kleiner, ist der Marienkäfer-Mohn: Papaver commutatum. Der große schwarze Punkt an der Basis jedes leuchtend roten Blütenblattes erinnert an Marienkäfer. Auch diese stammen aus dem Iran, der Türkei und der Kaukasus-Region.

Papaver commutatum - Mohnblumen © Isabelle van Groeningen
Papaver commutatum

Größer und daher gut geeignet für eine Rabatte ist Papaver somniferum. Die Samenkapseln der von Drogenbaronen angebauten Schlafmohnpflanzen haben wenig Ähnlichkeit mit den viel kleineren Samenköpfen der Mohnpflanzen, die in nordeuropäischen Gärten wachsen. Ihre Opiumaufnahme wird höher sein, wenn Sie zum Frühstück Mohnbrötchen gegessen haben, als das, was Sie in Ihrem eigenen Garten ernten können.

Papaver somniferum © Isabelle van Groeningen
Papaver somniferum

Ein weiterer Verwandter der Mohnfamilie, der gerne auf offenem Boden in sonnigen Gegenden wächst, ist schließlich die kalifornische Mohnsorte Eschscholzia californica. 2019 war ein Rekordjahr für diese fröhlich orange bis gelben, 15-20 cm großen, wachsenden Mohnvetter. Die Wetterbedingungen in ihrer kalifornischen Heimat waren für sie perfekt, so dass die Berghänge mit ihren feurig-orangenen Blüten übersät waren. Wenn die Sonne untergeht, schließen sie ihre Blüten, was ihnen auf Deutsch und Niederländisch ihren volkstümlichen Namen “Schlafmützchen” eingebracht hat.

Eschscholzia californica © Isabelle van Groeningen
Eschscholzia californica

Ich hoffe, Sie finden ein wenig Platz für wenigstens eine dieser entzückenden Blumen, die einfach gute Laune machen. Sie halten vielleicht nicht sehr lange, aber die wenigen Tage, die die einzelnen Blumen anwesend sind, muntern mich immer wieder auf. Die Vorfreude darauf, die großen, dicken, behaarten Knospen der Türkenmohnblumen zu beobachten, wenn sie sich öffnen, oder die attraktiven, runden Samenköpfe zu beobachten, während sie ausreifen, wird die Jahreszeit des Vergnügens weitgehend verlängern. Aber denken Sie daran: Wenn Sie in einem Garten verlockende Samenköpfe sehen, fragen Sie immer, bevor Sie einen nehmen – es ist so ärgerlich zu sehen, wie die Stängel in einer Rabatte stehen bleiben, wo Menschen die Samenkapseln gestohlen haben. Vor allem, wenn Sie wissen, dass sie niemals keimen werden, da sie meist zu früh geklaut werden.

Papaver somniferum saat © Isabelle van Groeningen
Papaver somniferum Saat
Beitrag Drucken
Isabelle Van Groeningen

Über Isabelle Van Groeningen

Dr. Isabelle Van Groeningen – Zur Person Isabelle Van Groeningen ist eine international anerkannte Gartenhistorikerin, -designerin und –beraterin, die ihre langjährige Erfahrung in diesen Bereichen sowohl durch Vorlesungen und Vorträge als auch durch schriftliche Beiträge in der Fachliteratur weitergibt. 1983 übersiedelte sie von ihrem Geburtsland Belgien nach England, um Horticulture an den Royal Botanic Gardens Kew zu studieren. Nach erfolgreichem Abschluss mit dem „Kew Diploma in Horticulture“ fertigte sie ihre Doktorarbeit im Fach historische Garten- und Landschaftsrestaurierung an der York University an. Ihr besonderes Interesse gilt der Anordnung von Stauden im Garten, von der traditionellen englischen Staudenrabatte bis hin zur lockereren ökologisch-orientierten Pflanzweise, wie sie in Deutschland und den Niederlanden praktiziert wird. Gartendesign 1992 gründete Isabelle Van Groeningen zusammen mit Gabriella Pape die Firma Land Art Ltd., deren Projekte seit Anbeginn einen weiten Bereich abdecken und sich – je nach Auftraggeber und Situation – mit historischen ebenso wie modernen Gartenanlagen befassen. Im Jahre 2000 gewann Land Art Ltd. bei der Hampton Court Flower Show eine Goldmedaille und die „Best in show“-Auszeichnung für den bis dahin größten Schaugarten mit dem Titel „Go Organic“. Dazu kam 2007 die zweithöchste Auszeichnung, eine „Silver Gilt“–Medaille, bei der weltberühmten Chelsea Flower Show für einen im Auftrag des Daily Telegraph geschaffenen Schaugarten: ein von Karl Foersters Senkgarten in Bornim bei Potsdam inspirierter Garten. Isabelle Van Groeningen hat sich schon frühzeitig dem biologischen Gärtnern verschrieben und sich zum Ziel gesetzt, umweltfreundliche Gärten schaffen. Dabei ist zum Beispiel der sparsame Umgang mit Wasser ein wichtiger Faktor sowohl bei der Gesamtgestaltung des Gartens als auch bei der Auswahl der Pflanzen.