Chelsea Chop und die Blumenschau

24. Mai 2020 von Isabelle Van Groeningen
Kategorien: Die Gartenakademie, Frühling, Jahreszeiten, Stauden | Schlagwörter: , , |

Beitrag Drucken
Our Garden, Chelsea 2007 Chelsea Flower Show © Isabelle Van Groeningen
Unser Showgarten in Chelsea 2007

– Read the English text – Diese Woche wäre ich zur jährlichen Chelsea Flower Show in London gewesen, aber wie alle Großveranstaltungen weltweit wurde auch diese abgesagt. Für viele Gärtner ist sie seit langem das wichtigste Ereignis im Gartenkalender. 

MMedienrummel auf der Chelsea Flower Show © Isabelle Van Groeningen
Medienrummel auf der Chelsea Flower Show

Die allererste Große Frühjahrsschau fand 1862 in den Gärten der Society in Chiswick im Westen Londons statt, aber 1888 wurde sie in die Stadt am Inner Tempel an der Themse verlegt. Im Jahr 1913 zog sie erneut in das Royal Hospital Grounds in Chelsea entlang des Flussufers um. Nur während des 1. und 2. Weltkriegs wurden die jährlichen Vorstellungen bis jetzt abgesagt. Seitdem organisiert die Royal Horticultural Society diese jährliche Schau mit ihren spektakulären Baumschulvorführungen perfekter Blüten und makellosen Schaugärten, die von den besten Namen der Gartengestaltung entworfen wurden. Sie sehen immer so aus, als wären sie schon seit Jahren dort, während in Wirklichkeit das gesamte Gelände drei Wochen zuvor nur ein Londoner Park mit Gras und hohen Bäumen war.

Virtuelles Chelsea

Da jede Pflanze bis zur absoluten Perfektion angebaut wird und jedes kleinste Detail in den Gärten so geplant ist, dass es makellos ist, beginnen Baumschulen und Designer damit, sich ein Jahr oder länger im Voraus darauf vorzubereiten. Als die RHS also die Entscheidung traf, die Veranstaltung in diesem Frühjahr abzusagen, war bereits viel Arbeit geleistet, Materialien beschafft und Pflanzen vorbereitet.

Screenshot rhs online youtube
Screenshot Videokanal RHS Youtube

Aber da dies ein so wichtiger Termin im Kalender eines jeden Garteninteressierten ist, sorgen die Briten dafür, dass Chelsea in diesem Jahr nicht in Vergessenheit gerät. Die Website der RHS www.rhs.org.uk bietet dieser Woche täglich Internet-Veranstaltungen mit Vorträgen, Demonstrationen und virtuellen Rundgängen durch die Privatgärten der großen Gärtner. In sozialen Medien wie Twitter, Instagram, aber auch auf Youtube gibt es eine Fülle von Postings unter den Hashtags #MyChelseaGarden und #virtualchelsea.

Kämpfende Industrie

Chelsea ist der Ort, an dem Züchter neue Pflanzen auf den Markt bringen und Unternehmen neue Produkte vorstellen, die über Jahre hinweg mühsam entwickelt wurden. Es ist der Ort, an dem die neuesten Trends in Design und Bepflanzung zu sehen sind, der Ort, an dem man sich mit Freunden und Kollegen trifft und Informationen und Ideen austauscht.

Aurikel Spezialisten: Eine der viele kleine spezialisierten Gärtnereien © Isabelle Van Groeningen
Aurikel Spezialisten: Eine der viele kleine spezialisierten Gärtnereien

Da Gärtnereien und Gartenzentren in einer kritischen Zeit der Gartensaison für viele Wochen geschlossen blieben, war dieses Jahr für viele ein sehr schwieriges Jahr. Die Züchter von Kräuter-, Gemüse- und Beetpflanzen waren gezwungen, ihren Bestand zu vernichten, da sie ihn nicht verkaufen konnten. Nur wenige Züchter haben die Möglichkeit, Versandhandel anzubieten, so dass einige Gärtnereien unter großem Kosten- und Arbeitsaufwand nicht sehr lukrative lokale Lieferdienste organisierten. Aber letzten Endes will kein Gärtner eine Pflanze wegwerfen, also versuchen sie alles, um für sie ein geeignetes Zuhause zu finden. 

Blackmore and Langdon: Die traditionelle Rittersporn und Begonia Gärtnerei hat an jeder Show teilgenommen seit 1913!
Blackmore and Langdon: Die traditionelle Rittersporn und Begonia Gärtnerei hat an jeder Show teilgenommen seit 1913!

Chelsea Chop

Rückschnitt oberhalb eines Blattes - Chelsea Flower Show © Isabelle Van Groeningen
Rückschnitt oberhalb eines Blattes

Viele von Ihnen werden zu Recht denken, dass all dies wenig mit Ihnen zu tun hat. Aber es ist wichtig, Sie daran zu erinnern, dass es Chelsea-Zeit ist, denn der einzige Aspekt von Chelsea, der dieses Jahr (und das in Ihrem eigenen Garten!) stattfinden kann, ist das berühmte Chelsea Chop. Das Chelsea Chop ist der Rückschnitt der Sommer- und Herbstblütenstauden um etwa ein Drittel, um die Blüte zu verzögern, um sie auf etwas kürzeren Stielen blühen zu lassen oder um die Pflanze verzweigter zu machen. Der Grund für seinen Namen ist einfach, dass Ende Mai ein guter Zeitpunkt dafür ist, und da Chelsea immer Ende Mai stattfindet, ist es eine einfache Art, sich an den Zeitpunkt zu erinnern, an dem man dies tun sollte.

Verringerung der Blütehöhe von Stauden

Sedum gleich nach der Rückschnitt © Isabelle Van Groeningen
Sedum gleich nach der Rückschnitt

Ich habe verhindert, dass Sedums zu kopflastig werden und auseinanderfallen; ich habe die Blütenstände von hohen Stauden wie Kandelaber Ehrenpreis oder Sonnenbraut verkürzt oder größere Gruppen von Phlox geformt, so dass die vorderen etwas niedriger blühen, wodurch sie ein attraktiveres Ganzes bilden.

Für weitere Informationen

Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie vorgehen sollen, schauen Sie sich den Film von James der Gärtner auf Youtube zu diesem Thema an: https://www.youtube.com/channel/UC_CaYyfHq56eZTCsDuf1zWw.

Wenn Sie mehr experimentieren möchten, gibt es ein sehr hilfreiches Buch, das das Thema sehr ausführlich behandelt, leider nur auf Englisch. The well-tended perennial Garden der amerikanischen Autorin Tracy DiSabato-Aust, erschienen bei Timber Press, ist ein sehr praktisches Buch, in dem erklärt wird, welche Pflanzen gut auf diese Behandlung reagieren und welche Wirkung Sie erzielen werden.

Schauen Sie sich Ihre Pflanzen mal genauer an und finden Sie heraus, ob einige von ein wenig Hilfe profitieren würden. Sie schneiden einfach die Spitze der Pflanze um etwa ein Drittel zurück, bis knapp über ein Blatt. Von dort aus kann sie nachwachsen und eine neue Blütenknospe bilden. Seien Sie mutig – schließlich ist nur das Wachstum eines Jahres betroffen, im nächsten Jahr werden sie wieder auf ihre gewohnte Höhe wachsen. Sie werden die Pflanze nicht umbringen und sie wird trotzdem blühen – vielleicht etwas kürzer, vielleicht etwas später! Viel Spaß dabei!

Links

Detail our garden 2007 - Chelsea Flower Show © Isabelle Van Groeningen
Detail unseres Gartens auf der Chelsea Flower Show 2007
Beitrag Drucken
Isabelle Van Groeningen

Über Isabelle Van Groeningen

Dr. Isabelle Van Groeningen – Zur Person Isabelle Van Groeningen ist eine international anerkannte Gartenhistorikerin, -designerin und –beraterin, die ihre langjährige Erfahrung in diesen Bereichen sowohl durch Vorlesungen und Vorträge als auch durch schriftliche Beiträge in der Fachliteratur weitergibt. 1983 übersiedelte sie von ihrem Geburtsland Belgien nach England, um Horticulture an den Royal Botanic Gardens Kew zu studieren. Nach erfolgreichem Abschluss mit dem „Kew Diploma in Horticulture“ fertigte sie ihre Doktorarbeit im Fach historische Garten- und Landschaftsrestaurierung an der York University an. Ihr besonderes Interesse gilt der Anordnung von Stauden im Garten, von der traditionellen englischen Staudenrabatte bis hin zur lockereren ökologisch-orientierten Pflanzweise, wie sie in Deutschland und den Niederlanden praktiziert wird. Gartendesign 1992 gründete Isabelle Van Groeningen zusammen mit Gabriella Pape die Firma Land Art Ltd., deren Projekte seit Anbeginn einen weiten Bereich abdecken und sich – je nach Auftraggeber und Situation – mit historischen ebenso wie modernen Gartenanlagen befassen. Im Jahre 2000 gewann Land Art Ltd. bei der Hampton Court Flower Show eine Goldmedaille und die „Best in show“-Auszeichnung für den bis dahin größten Schaugarten mit dem Titel „Go Organic“. Dazu kam 2007 die zweithöchste Auszeichnung, eine „Silver Gilt“–Medaille, bei der weltberühmten Chelsea Flower Show für einen im Auftrag des Daily Telegraph geschaffenen Schaugarten: ein von Karl Foersters Senkgarten in Bornim bei Potsdam inspirierter Garten. Isabelle Van Groeningen hat sich schon frühzeitig dem biologischen Gärtnern verschrieben und sich zum Ziel gesetzt, umweltfreundliche Gärten schaffen. Dabei ist zum Beispiel der sparsame Umgang mit Wasser ein wichtiger Faktor sowohl bei der Gesamtgestaltung des Gartens als auch bei der Auswahl der Pflanzen.